Aufräumwettstreit: Tag 2

Gestern war dann auch schon Tag 2 unseres Clash of the Titans, unserer Wrestlemania, unseres Aufräumwettstreits!
Die Lage spitzt sich zu, aber lest selbst!



Kriz:
Gestern war ein harter Tag, man möchte fast meinen, schlimmer kann es nicht mehr werden. Ich hab Schnitzel gemacht!
Wer schonmal diese deutsche Leckerei gemacht hat, kennt die Sauerei, die man dabei gerne zurücklässt! Ich hab das ganze aber höchst geschickt gemacht. Meine Strategie möchte ich euch hier kurz darlegen, aber erstmal ein Foto, das während des Kartoffelschälens entstand:



Aber zur Strategie: Bekannterweise braucht man ja für die Panade ja eigentlich 3 Teller. Aber das wäre ja wirklich total indiskutabel gewesen, deswegen hab ich mir etwas einfallen lassen:
Mehl wurde in die Plastikschale der Schnitzel verteilt (darf weggeschmissen werden!)
Eier wurden in die Frühstücksschale des Morgens geschlagen (ein bisschen Milch schadet ja der Panade nichts, es gibt ja auch Rezepte mit Sahne in der Panade)
Und der große Clou am Ende: Das Paniermehl wurde über die Schnitzel über dem Nudelsieb, das auf dem Topf des Kartoffelbreis von vor 2 Tagen zuvor gelegt wurde.
Hat alles in allem super funktioniert und die Sauerei hielt sich sehr in Grenzen.
Wäre fast zu überlegen, das in Zukunft so weiter zu führen !

Am Schreibtisch wirds langsam eng!
Das Bild entstand übrigens vor der Schnitzelmacherei. Hier ist auch noch die Schale zu sehen!
Um die Teller zu entsorgen hab ich auch schon eine gute Strategie entwickelt, aber die gibts erst morgen an selber Stelle zu sehen.



Soviel zu mir, jetzt übernimmt Herr Zottel!

Zottel:
Danke, danke!
Ja, es war wirklich ein aufregender Tag. Angefangen hat das Ganze, man möchte es kaum glauben, wieder mal mit aufstehen. Soweit, so gut.
Danach gings nach dem Zähneputzen ins Wohnzimmer, wo erstmal der neueste Tratsch über katzen eingeholt und ein frischer Aschenbecher befüllt wurde:




Man sieht auch noch die schmucke Verpackung von dem Whisky, den ich mir gestern Abend noch gegönnt habe. Anschließend wurde der Fernseher etwas beansprucht, der DVD-Player war so nett und hat Two and a Half Men angeboten.




Um die Küche weiterhin zu schonen, gings Abends zu Subway, mit anschliesendem Kino, Shutter Island. Wusst garnicht dass der Leo schauspielern kann, aber guter Film!
Und nach einem gemütlichen Bier im lokalen Pub ging auch dieser wunderschöne tag seinem Ende entgegen ;)
Und wieder ein kleiner Auszug aus meiner Taktik, heutiges Thema:
Flaschenreduktion.
Ich trinke gerne. Hauptsächlich Cola aus Falschen. Und um deren Anzahl im Wohnzimmer auf das nötigste zu reduzieren, musste das verhalten massiv geändert werden. Durch die spannende Entdeckung von durchsichtigen, hohlen Behältnissen, gemeinhin als Gläser bekannt, ist es gelungen die nicht enden wollende Flut aus Plastikangreifern nahezu vollständig aus dem Wohnzimmer zu verbannen und in die Küche zurück zu schlagen! jetzt stehen die zwar dort rum, bis ich diesen Wettstreit gewonnen habe, aber wenigstens habe ich derweil hier noch halbwegs Platz mich zu bewegen.
So, das soll es dann von meiner Seite gewesen sein, bis Morgen, Fans!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen