Aufräumwettstreit: Das bittere Ende

Der große Wettstreit nahm leider vorzeitig sein Ende und bekam einen würdigen Sieger und einen fast noch ehrwürdigeren Verlierer. Lest unbedingt weiter, wie es sich so ergab!


Kriz:
Den Donnerstag lassen wir hier mal aus, des es tat sich absolut gar nichts. Man war nicht viel zu hause und es wurde mit einem alten Teller gegessen.
Dafür kam der Freitag.
Und wie er kam!
Geplant als ein kleines Colloquium einer etwa 6 köpfigen, eingeschworeren Truppe, artete das ganze "etwas" aus und in meiner kleinen Bude waren plötzlich ca 17 Leute, von denen ich eine gute Hand voll nur mal so vom sehen kannte. Aber so fangen ja alle guten Partys an! Hier mal zwei kleine Bilder dieser illustren Runde:





Nun, es kam wie es kommen musste und am Tag darauf sah es dann so aus:





Woraufhin ich mich gezwungen sah, dieses Desaster aufzuräumen und damit die Wette zu verlieren. Aber es ging nicht anders, denn in diesem Chaos nochmal 24h Stunden zu wohnen, schien beinahe unerträglich!

In sehr absehbarer Zeit wird unser zottel also seinen Kasten bei sich zu hause stehen haben und er wird in vergnüglicher Runde geleert werden.
Gz !





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen